Schulkino

Vielen Dank für Nichts

Deutschland/Schweiz 2013; Regie: Stefan Hillebrand & Oliver Paulus; 95 Min. Empfohlen ab 12 Jahren

Nach einem schweren Unfall beim Snowboardfahren sitzt Valentin im Rollstuhl. Er kommt in ein Pflegeheim in Südtirol und soll dort an einem Theaterprojekt teilnehmen. Zunächst lehnt er alle Versuche ab, ihn in den Alltag der Einrichtung zu integrieren, zu sehr hadert er noch mit sich und seinem Schicksal. Erst langsam gelingt es den anderen Heimbewohnern und vor allem der Pflegerin Mira, in die sich Valentin verliebt, ihn aus der Reserve zu locken. Mira hat jedoch einen Freund. Um sie zu beeindrucken und ihren Freund Marc zu blamieren, will Valentin die Tankstelle überfallen, in der Marc arbeitet. Valentins Mitbewohner Titus und Lukas helfen ihm, denn alle haben sie keine Lust mehr, sich wegen ihrer Behinderung abstempeln zu lassen und ein langweiliges Heimleben zu führen.

THEMEN: Außenseiter, Behinderung, Verarbeitung, Diskriminierung, Freundschaft, Inklusion, Liebe, Theater, Vorurteile

UNTERRICHTSFÄCHER: Deutsch, Gemeinschaftskunde, Psychologie, Religion/Ethik, Sport

Begleitmaterial: www.achaos.ch/Downloads/kks_viele_dank_fuer_nichts_inhalt.pdf

Website: www.vielendankfuernichts-film.de