Pauls Kinderkino

Der Junge und die Welt

ohne Sprache; Brasilien 2013, Regie: Alê Abreu; 80 Min. Empfohlen ab 7 Jahren.

Die Arme und Beine des kleinen Cucas sind schmal wie Nähgarn und der Kopf rund wie ein Fußball oder wie die Weltkugel, die er mit neugierigem Blick erkundet. Sein Interesse gilt jedem, was er in und um sein Dorf entdeckt. Blumen, Fische, Vögel, aber auch die Klänge und Melodien, die sich vor seinen Augen in schillernde Farben verwandeln, fesseln seine Aufmerksamkeit. Leicht ist er, leicht wie eine Feder und so passiert es schon mal, dass der Wind ihn ergreift und bis hoch oben in die Wolken trägt, von wo er eine besondere Aussicht auf die Erde bekommt. Doch Cucas Leben erfährt eine harte Landung als sein Vater die Familie verlässt, um in der Stadt Arbeit zu finden. Kurzentschlossen macht sich der kleine Junge mit gepacktem Koffer auf, seinen Vater zu suchen, in der Hoffnung die Familie wieder zusammen zu bringen. Die Reise des Jungen entfaltet sich bildgewaltig mit jeder neuen Station, immer verschiedener und komplexer werden die Animationen.

19.12. um 14.45 Uhr; 20.12. um 15.15 Uhr; 21.12. bis 23.12. um 15.00 Uhr; 25.12. & 26.12. um 14.15 Uhr; 27.12. um 14.30 Uhr; 28.12. bis 30.12. um 15.15 Uhr