Schulkinowoche Hamburg

Alles gut

Dokumentarfilm; DEUTSCHLAND | 2016 | PIA LENZ | 95 MIN. ab 7. Klasse

Hamburg-Othmarschen, Wohnunterkunft Holmbrook: Hierher sind der achtjährige Djaner, seine Mutter Alisa und der zwei Jahre ältere Bruder Mahmud, Roma aus Mazedonien, nach ihrer Flucht vor Diskriminierung und Armut gekommen. Djaner, der in seiner Heimat in ständiger Angst vor Prügeln zur Schule gegangen war, erlebt die Einschulung mit hilfsbereiten Lehrkräften und aufgeschlossenen Mitschüler*innen zunächst wie eine Befreiung. Doch die nicht vernarbten Verletzungen der Vergangenheit und die drohende Abschiebung der Familie werfen den sensiblen, zuweilen jedoch aggressiven Jungen immer wieder zurück. Währenddessen macht die elfjährige Ghofran aus Syrien, die anfangs innerlich noch stark in ihrer Herkunftswelt lebt und zurück in die Heimat möchte, nicht nur beim Sprachlernen in der Schule Fortschritte. Sie lernt dort Mädchen kennen, die vieles dürfen, was ihr bisher verwehrt war. Ihr Vater Adel muss die Erfahrung machen, dass es gar nicht so leicht ist, für die nachgezogene sechsköpfige Familie eine dauerhafte Bleibe zu finden.

Themen: Flucht, Migration, Heimat, Asyl, Sprache, Fa9.30milie, Schule, Integration, Werte, Individuum und Gesellschaft

Unterrichtsfächer: Deutsch, Gemeinschaftskunde, Psychologie/Pädagogik, Religion/Ethik, Wirtschaft/Recht

alles-gut-film.de

Download des Begleitmaterials von Rise and Shine Cinema

Filmgespräch mit der Regisseurin Pia Lenz

22.11. um 11.30 Uhr