Clair Obscur

Tereddut

Türkisch mit Untertiteln; Drama; Türkei, Deutschland, Frankreich, 2017; Regie: Yeşim Ustaoğlu; mit Mehmet Kurtulus, Funda Eryigit, Ecem Uzun; 105 Min.

Es scheint, als hätten Chenaz und Elmas wenig miteinander gemeinsam. Chenaz arbeitet als Psychotherapeutin an der türkischen Mittelmeerküste, lebt in einem schmucken Heim und führt – vermeintlich – eine stabile Beziehung. Elmas wurde als Teenagerin mit einem viel älteren Mann verheiratet, ist ihm widerwillig sexuell zu Diensten und kümmert sich unter Aufsicht ihrer Schwiegermutter um alle Haushaltsangelegenheiten. Doch auch auf der anderen Seite der zerrissenen türkischen Gesellschaft bleibt die Sehnsucht nach der versprochenen Freiheit enttäuscht und gleichzeitig ungebrochen. Haben die zwei Frauen aus unterschiedlichen Schichten vielleicht doch mehr Gemeinsamkeiten als anfangs gedacht, wenn es um die Frage der eigenen Perspektive und Freiheit geht?

www.realfictionfilme.de/clair-obscur

Türkisch mit Untertiteln am 15.12. um 22.00 Uhr
Deutsche Fassung am 12.12. um 21.00 Uhr; 16.12. um 15.45 Uhr