Lateinamerika Filmtage

Jesús

Spanisch mit Untertiteln; Chile 2016; Regie: Fernando Guzzoni; 85 Min.

Santiago de Chile. Der 18-jährige Jesús lebt mit seinem Vater Héctor in einer Wohnung, nur der Fernseher übertönt das Schweigen zwischen den beiden. Es gibt nichts, was sie sich zu sagen hätten. Doch nachdem Jesús eines Nachts mit seiner Gang einen anderen Jungen im Vollrausch fast zu Tode geprügelt hat, vertraut er sich seinem Vater an. Der Vorfall bringt ihn und Héctor so nah zueinander wie nie... Jesús ist ein radikales Vater-Sohn-Drama, exzessiv und explizit. Guzzonis Film lief 2016 im offiziellen Wettbewerb des Filmfestivals in San Sebastián.

Jesús, de 18 años, vive con su padre, Héctor, en un apartamento donde la televisión compensa su incapacidad para comunicarse. El resto del tiempo baila en un grupo de K-pop, sale con sus amigos y toma drogas. Una noche se ve envuelto en un incidente irreversible.

16.12. um 20.00 Uhr & 19.12. um 19.00 Uhr