Kitakinowoche

Mo & Friese präsentiert

Gesamtlänge ca. 50 Min.

Eine Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm, aus Experimentalund Trickfilm. Hier vermischt sich einmal die echte Welt mit der Phantasiewelt der Figuren, ein anderes Mal tanzen Murmeln ein wildes Ballett. Wir tauchen ein in einen kindlichen Alltag am anderen Ende der Welt. Oder aber wir lernen in kurzweilig tierischer Unterhaltung, dass anders sein manchmal genau das Richtige ist.

1. Sally

Niederlande 2005 | Luna Maurer, Roel Wouters | Experimentalfilm | 2’27 Min. In diesem kurzen Experimentalfilm werden Murmeln auf ganz besondere Weise den Gesetzen der Schwerkraft ausgesetzt. Scheinbar willkürlich bewegen sie sich im Raum und lassen große und kleine Zuschauer stets mit der Frage zurück: Wie haben die das gemacht?

2. One, Two, Tree

Frankreich 2015 | Yulia Aronova | Animationsfilm | 6’51 Min. Als ein Wanderer eines Tages müde seine Stiefel abstreift, leiht sich diese ein Baum, um spazieren zu gehen. Fröhlich lädt er jeden ein mitzukommen. So wächst eine bunte Gesellschaft heran, die sich schließlich wieder auflöst. Auch der Baum kehrt zurück in den Wald – zerzaust und glücklich.

3. Esperanza

Bolivien/Spanien 2012 | Maider Oleaga | Dokumentarfilm | 7’25 Min. Die kleine Esperanza lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in Bolivien. Ihr Leben dort ist ganz anders als in Deutschland und sie muss viele Aufgaben übernehmen: z.B. Mehl malen, Tiere versorgen, Wasser holen. Nahezu ohne Dialog gewährt dieser Film einen Einblick in eine sehr fremde Welt.

4. Ich sehe was, was du nicht siehst

Deutschland 2012 | Alexandra Nebel | Kurzspielfilm | 10’06 Min. Mia wollte zum See fahren, doch stattdessen soll sie mit Ingo zu Hause spielen. Die beiden können zunächst nicht viel miteinander anfangen, aber als Mia ein neues Spiel erfindet, erwachen die Kinder zum Leben – und mit ihnen die ganze Küche. Plötzlich entdecken sie überall spannende Dinge.

5. Zebra

Deutschland 2013 | Julia Ocker | Animationsfilm | 2’52 Min. Eines Tages läuft das Zebra gegen einen Baum und auf einmal ist nichts mehr dort, wo es hingehört. Kreuz und quer hüpfen die Streifen. Als die anderen Zebras ihren Freund mit den verrückten Mustern sehen, fangen sie an, mit den Ohren zu klatschen und freuen sich sehr über sein besonderes Aussehen.

24.1. um 10.00 Uhr (Nur mit Anmeldung über die Kitakinowoche)