Alfie, der kleine Werwolf

Niederlande 2011; Regie: Joram Lürsen; 91 Min. Empfohlen ab 7 Jahren. Ab 2. Klasse

Alfie ist ein schüchterner Junge mit ungewisser Herkunft. Als Baby wurde er eines Tages vor der Haustür der Vriends ausgesetzt. Diese nahmen ihn auf und erzogen ihn liebevoll. In der Nacht vor seinem siebten Geburtstag wird Alfie nachts wach. Er blickt den Mond an und beginnt, wie ein Wolf zu heulen. Plötzlich spürt er seine Haut jucken und muss feststellen, dass ihm graue Haare auf den Handrücken wachsen. Ihm wachsen Haare im Gesicht, große Ohren und am Ende gar ein Schwanz. Zu guter Letzt kann er nicht einmal mehr sprechen, sondern nur noch jaulen und heulen. Alfie hat keine Ahnung, wie er dies seinen Adoptiveltern und seinem Stiefbruder erklären soll. Zum Glück ist am nächsten Morgen wieder alles normal. Allerdings kommt der nächste Vollmond bestimmt...

THEMEN: Kindheit/Kinder, Toleranz, Vorurteile, Familie, Erziehung, Identität, Rollenbilder, Schule, Theater, Minderheiten

UNTERRICHTSFÄCHER: Sozialkunde, Deutsch, Religion / Ethik, Biologie, Sport

20.11. um 9.30 Uhr