Cine Cubano

15. - 22. Juni 2016

Im diesjährigen Cine Cubano setzen wir unsere Reihe mit aktuellen kubanischen Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilmen fort. Drei Klassiker machen Kontinuität, aber auch Wandel im kubanischen Filmschaffen sichtbar.

Cuba Libre

1898. Die beiden Jungen Samuel und Simon erleben das siegreiche Ende des kubanischen Unabhängigkeitskriegs gegen die Spanier, die sich aus Cuba zurückziehen.

15.6. um 19.00 Uhr

Juan de los muertos

Cine Cubano goes Cinema Obscure: Auf Kuba wimmelt es plötzlich nur so von Zombies. Faulenzer Juan wittert seine Chance, denn in Krisenzeiten lassen sich bekanntlich gut Geschäfte machen.

15.6. um 22.00 Uhr

Kubanische Kurzfilme

Drei neue Kurzfilme aus Kuba.

Do. 16.6. um 19.00 Uhr

Viva

Jesus, ein 18-jähriger Kubaner auf der Suche nach seiner Identität, arbeitet als Maskenbildner in einer Travestie-Show in Havanna, will aber selbst auftreten.

17.6. um 19.00 Uhr

La Cosa Humana

Ein junger Dieb, der ein Schriftsteller werden will, stiehlt einem bekannten Autor das Manuskript seines „Meisterwerkes“...

18.6. & 20.6. um 19.00 Uhr

La Emboscada

Der erste kubanische „Antikriegsfilm“: in einem nicht genannten afrikanischen Land fern der Heimat gerät die Truppe in einen Hinterhalt.

19.6. um 19.00 Uhr

Caballos

Robi ist ein junger Fotograf, der zerrissen ist zwischen der Liebe und Dankbarkeit für seinen Förderer Solomon, der an AIDS erkrankt ist, und seiner Liebe zu Galaxy, die Kuba verlassen und nach Frankr...

21.6. um 19.00 Uhr

Fresa Y Chocolate

35mm

David und Vivián sind ein Traumpaar. Doch der Traum endet abrupt: Vivián findet einen anderen Mann. Da lernt David den schönen, romantischen und schwulen Diego kennen.

22.6. um 19.00 Uhr

Das 3001 Kino präsentiert junges kubanisches Kino - mit Unterstützung der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein - in Zusammenarbeit mit Cuba im Film Frankfurt & Cuba Sí Hamburg