Deportation Class

Mitten in der Nacht wird an die Tür gehämmert und ein Polizeitrupp dringt in Gezims Wohnung ein: Seine Familie wird abgeschoben. Innerhalb von Sekunden zerbricht das Lebenskonzept der ganzen Familie. Doch es bleibt keine Zeit zu verlieren, heute muss das „Zuführkommando“ noch 200 Personen am Flughafen anliefern. Emotionslos und effizient arbeiten die Beamten, akribisch werden die Akten geordnet. Das Rückführungsmanagement ist zufrieden, alles ist unter Kontrolle. Auch Elidor und seine Familie sitzen im Charterflug nach Albanien. Die Angst steht ihnen ins Gesicht geschrieben, waren sie doch vor einer Blutrache nach Deutschland geflohen. Was erwartet sie nun in ihrem Heimatland? Zunächst kommen sie bei einer Tante unter, doch dann müssen sie wieder ins Ungewisse aufbrechen: ohne Wohnung, ohne Geld, ohne Perspektive.

Dokumentation; Deutsch
Regie: Hauke Wendler, Carsten Rau
Deutschland 2017, 85 Min.

Typische Altersgruppe: Ab 10. Klasse

Fächer: Gemeinschaftskunde, Medien/Film, Psychologie/Pädagogik, Politik, Wirtschaft/Recht, Religion, Ethik

Themen: Abschiebung, Schicksal, Missstände, Gesellschaft