5.3.

19:00

DF

reservieren

5.3.

19:00

Mit Gast und Filmgespräch

Der Gipfel - Performing G20

Rasmus Gerlach wurde als jugendlicher Demonstrant schon mit dem stärksten Wasserwerfer beschossen und hat sich in seinem Film „Gefahrengebiete & andere Hamburgensien“ bereits intensiv mit Polizeigewalt auseinandergesetzt. Anfang Juli 2017 taucht er mit einem Team von fünf Kamera-Leuten tief in das Protest-Geschehen rund um den G20-Gipfel ein und dreht einen persönlichen Film. Auf den Straßen finden Protest-Performances als neue Form des Demonstrierens viel Anklang, doch die bunten Szenen werden bald von den Bildern der Gewalt-Eskalation überschattet. Das Filmprojekt holt die interessanten Momente der Aktionskunst auf den Demonstrationen wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zurück.

Die berühmteste Performance lieferte „Die Frau auf dem Panzer“ ab. Sie wurde, um ihre Performance zu beenden, sogar aus nächster Nähe von Polizisten mit Pfefferspray und Wasserwerfern beschossen. Diese sehr gut dokumentierte Aktion, die sich direkt vor dem Springer-Haus abspielte, wird zur Schlüsselszene. Hier vor Bild begannen die Proteste der 68er vor 50 Jahren.

Dokumentation; Deutsche Fassung
Regie: Rasmus Gerlach
Deutschland 2017, 77 Min.