13.6.

21:00

OmU

reservierenTrailerWebseite

13.6.

21:00

Cinema Obscure

Animerama - 1001 Nights

Aldin, ein armer Wasserverkäufer, kommt nach einem langen Marsch durch die Wüste in Bagdad an. Auf einem Sklavenmarkt verliebt er sich in Milliam, die gerade vom Sohn des Polizeichefs gekauft wird. Bei einem aufkommenden Sandsturm entführt er die Schönheit, woraus sich ein märchenhaft erotisches Liebesabenteuer in Episoden entspinnt, das sich um Sindbad über Ali Baba und die vierzig Räuber bis hin zu fliegenden Teppichen, Djinns, Riesen und Schlangenfrauen rankt, bei dem die erzählerischen Fäden zu einem kunstvollen Teppich verwoben werden. Als erster Teil der Animerama-Reihe, von Osamu TEZUKA und Eiichi YAMAMOTO als avancierte, den Anime als Kunstform für Erwachsene entworfene Trilogie, ist 1001 NIGHTS aufgrund mangelnden ökonomischen Erfolgs eine unbekannte Perle der Geschichte des Animationsfilms geblieben. Die Mischung aus bluesigem Groove, Erotik, anspielungsreichen Animationen, Ernsthaftigkeit und Komik sticht in ihrer konzeptuellen Geschlossenheit bei gleichzeitig kreativer und narrativer Experimentierfreude in der Animerama-Trilogie hervor - und liegt nun erstmalig in Deutschland vollständig untertitelt und neu abgetastet vor.

Animation, Erotik; Japanisch mit Untertiteln
Regie: Eiichi Yamamoto
Japan 1969, 130 Min.