19.6.

17:00

DF

reservieren

19.6.

17:00

reservieren

Klaus Wildenhahn Geburtstag

Harlem Theater

Es ist uns eine lieb gewordene Aufgabe wiederum seinen Geburtstag mit einem seiner Filme zu feiern - mit Stulle und Knolle - wie eine kleines Bier auf St. Pauli genannt wird - wo Klaus Wildenhahn nun wieder wohnt.

Zum Film: Die Stimmung ist aufgeladen in New York im Sommer 1968 kurz nach der Ermordung Martin Luther Kings. Auch im New Lafayette Theater in Harlem, einem Zentrum der Black-Panther-Bewegung. Der Film beobachtet die Proben ebenso wie den politischen Aktivismus. Emotionales, aggressives Improvisieren kontrastiert so etwa mit einer dramatischen Rede des Black-Panther-Propagandisten Bobby Seale. Wie verhält sich die schwarze Community? Wie reagiert das Polit-Theater auf den immensen Verfolgungsdruck? Im Laufe des Films verändert sich die Stimmung des charismatischen Theaterleiters Robert Macbeth, und auch der Filmemacher positioniert sich neu. Zwischentöne geben dem beobachtenden Film Ausrichtung, und die Zuschauer*innen machen sich ein eigenes Bild der Theatergruppe im Widerstand gegen die Konventionen. Der Dokumentarfilm-Regisseur kommt zum Geburtstagfeiern und um seinen Film mit Rasmus Gerlach von der Dokfilmwoche zu diskutieren - Klaus Wildenhahn im 3001!

Dokumentation; Deutsche Fassung
Regie: Klaus Wildenhahn
Deutschland 1968, 93 Min.