22.11.

19:00

OmU

reservierenTrailer

22.11.

19:00

reservieren

29. Lateinamerika Filmtage

Diamantino

Was sieht ein Fußballstar eigentlich vor den inneren Augen, wenn er auf dem Spielfeld in jenen Rauschzustand gerät, der es ihm ermöglicht, am Ball die unmöglichsten Dinge zu machen und mit Magie und Genie dem Spiel seinen eigenen Stempel aufzudrücken? Im Falle von Diamantino lässt sich diese Frage ganz einfach beantworten – riesige flauschige Hundewelpen und rosafarbene Schleier und Wolken, die das Spielfeld überziehen.

So geht es zumindest dem titelgebenden Superstar der portugiesischen Nationalmannschaft (gespielt von Carloto Cotta mit vielen Anleihen an der Gestik, Mimik und Physis Cristiano Ronaldos), doch just im alles entscheidenden Finale der Fußball-WM 2018 in Russland schiebt sich ein anderes Bild dazwischen – das verzweifelte Gesicht einer Flüchtlingsfrau, die auf der Überfahrt über das Mittelmeer ihr Kind verloren hat. Und prompt verschießt Diamantino den Elfer. Sein danach gleichfalls schmerzverzerrtes Gesicht wird zum Internet-Meme und zum Inbegriff der Heulsusigkeit des vorher frenetisch gefeierten Superstars.

Komödie, Sport, Science Fiction; Portugiesisch mit Untertiteln
Regie: Gabriel Abrantes, Daniel Schmidt
Mit Carloto Cotta, Carla Maciel, Chico Chapas
Brasilien, Frankreich 2018, 92 Min.