27.10.

19:00

OmU

reservierenWebseite

27.10.

19:00

reservieren

Cine Club Español

Frauen im Film. Politisch und persönlich.

Das Instituto Cervantes Hamburg und das 3001 Kino zeigen im Cine club español in der Filmreihe "Frauen im Film. Politisch und persönlich." vier Kurzfilme von Filmemacherinnen, die in verschiedenen Ausgaben von Frauen-Kurzfilmwettbewerbs 2019 ausgezeichnet wurden:


1. Centrifugado (Geschleudert)
Drama: Spanisch mit englischen Untertiteln
Regie: Mireia Nogueras
Mit Rikar Gil, Matilde Fonollar, Marina Esteve
Spanien 2018, 11 Min.
Ein junger Mann hilft einer älteren Frau, ihre Wäsche nach Hause zu tragen, aber dann scheint sie ihn nicht wieder gehen lassen zu wollen.

2. Dúctiles (Anpassungsfähig)
Animation: Spanisch mit englischen Untertiteln
Regie: Marisa Benito
Spanien 2018, 3 Min.
Das Frauenbild wurde stets nach dem Geschmack der jeweiligen Gesellschaften und historischen Ereignisse jeder Epoche geformt und benutzt. Anpassungsfähig zu sein bedeutet verformbar zu sein, es ist aber auch eine Eigenschaft von einigen Metallen, die kaltverformbar sind ohne zu brechen.

3. No me despertéis (Weckt mich nicht)
Drama: Spanisch mit englischen Untertiteln
Regie: Sara Fantova
Mit Ibone Ajuria, Josean Bengoetxea, Maddi Gutiérrez, Eder Pastor, Malen Razkin, Amets Zulueta
Spanien 2018, 21 Min.
Sara Fantova (Bilbao, 1993) erzählt in ihrem Abschlussfilm der Film- und Medienhochschule Kataloniens (ESCAC) aus einer Zeit in ihrem Leben, in der ihr Vater ein politisches Amt in der baskischen Regierung übernimmt, damit unter Personenschutz steht und sie ihr bisheriges Leben aufgeben muss.

4. Quand j'étais petit (Als ich klein war)
Dokumentation: Französisch mit englischen Untertiteln
Regie: Elena Molina
Mit Kisa N'Sele Malone
Spanien 2015, 12 Min.
Die Familie von N'Sele Malone versammelte sich immer wenn der Onkel aus Burundi zurückkehrte, um improvisierte Puppenspiele zu sehen. Malone war zwölf Jahre alt und schenkte ihnen keine große Aufmerksamkeit, er interessierte sich nur für Fussball. Eines Tages, als er auf der Straße spielte, geschah etwas, das seinen Lebensweg völlig verändern sollte. Heute, 20 Jahre später, ist er einer der renommiertesten Puppenspieler Westafrikas, und nur durch die Puppen, die er in seiner Werkstatt in Burkina Faso baut, kann er seine Erinnerungen freisetzen.

Kurzfilme; Spanisch, Französisch mit englischen Untertiteln
Spanien 2019, 47 Min.