26.11.

21:15

OmU

reservierenTrailerWebseite

26.11.

21:15

Rise Up

Bereits in ihrem Film 'Hamburger Gitter' hat sich das Team hinter 'Rise Up' mit dem Thema des Protests befasst. In ihremr neuen Dokumentation erweitern sie das Blickfeld, indem sie ins Gespräch gehen mit fünf Protagonist_innen, die an bedeutenden gesellschaftlichen Umbrüchen beteiligt waren. Dabei geht es um den Kampf gegen das Apartheidregime in Südafrika, ebenso wie um die feministischen Aufstände in Lateinamerika und die 'Black Lives Matter'-Bewegung in den USA.

Gemeinsam mit den Aktivist_innen erzählt der Film ihre Geschichten und findet darin nicht nur Gemeinsamkeiten, welche die Bewegungen miteinander verbinden, sondern auch Antworten auf jene Fragen, die wir uns angesichts politischer und ökologischer Entwicklungen stellen müssen: Was ist notwendig um modernen Protest zu realisieren? Wie schafft man es in einer kapitalistischen, vom Konsum geprägten Gesellschaft, sich von eben diesem loszulösen und sich selbst gegenüber einem gesellschaftlichen Umbruch zu öffnen?

Obwohl er uns zunächst mit einer düsteren Zukunft konfrontiert, gelingt es dem Film zu zeigen, dass wir uns nicht zufrieden müssen, sondern dass Veränderung ein erreichbares und anzustrebendes Ziel ist.
-PI

 

Dokumentation; Deutsch, Englisch mit Untertiteln
Regie: Marco Heinig, Steffen Maurer, Luise Burchard und Luca Vogel
Deutschland 2022, 90 Min.