Goodbye Barcelona

Antifaschistischer Musicalfilm aufgeführt im Arcola Theatre London; Englisch mit Untertiteln; Großbritannien 2011; Buch: Judith Johnson; Musik und Texte: Karl Lewkowicz; Mitwirkende: Katie Bernstein, Lucy Bradshaw, Tom Gill, Ifan Gwilym-Jones, Jassy Grez, John Killoran, Mark Meadows, Alex Rand, Jack Shalloo, Laura Tebbutt, Flora Wellesley Wesley, 105 Min.

1936. Hunderttausende stoppten in London den Marsch der britischen Faschisten durch das Arbeiterquartier Eastend, berühmt geworden als „Cable Street Battle“. Hier beginnt das Musical. Wochen vorher putschte in Spanien das Militär gegen die rechtmäßig gewählte Regierung. Antifaschisten aus über 50 Ländern eilten nach Spanien und kämpften auf Seiten der Republik als „Freiwillige der Freiheit“ gegen die Faschisten. Am Beispiel junger englischer Freiwilliger zeigt das Musical deren leidenschaftlichen Einsatz für Freiheit und Demokratie. Im Mittelpunkt steht Sammy, ein junger Arbeiter, der alles aufgibt, um in Spanien mit der Waffe in der Hand den Faschismus zu bekämpfen.
„Dieses Stück sollte man unbedingt sehen. Es steht für die Träume unserer Großeltern und deren Glauben an eine bessere Welt.“ El Pais/Spanien
„Aufwühlende Melodien“ Londons Evening Standard/England

 

Eine Benefizveranstaltung zum Erhalt der Gedenkstätte Ernst Thälmann Hamburg, Archiv und Informationsstätte über den Widerstand der Hamburger und deutschen Arbeiterbewegung.
Veranstalter: Kuratorium „Gedenkstätte Ernst Thälmann“ e.V., Hamburg.
Eintritt : Soli 15,-/normal 10,-/ermäßigt 8,-


Reservierungen nur unter brigadistas(at)arcor.de

 

Einführung in das Thema durch Reinhardt Silbermann.



www.goodbyebarcelona.com

2.11. von 11.00 bis 14.00 Uhr