«AugustMonatsprogramm für September Oktober»

  • Toni Erdmann

    Deutschland, Österreich, Rumänien 2016; Regie: Maren Ade; mit Peter Simonischenk, Sandra Müller; 162 Min.

    Unfassbar komisch, tieftragisch und in Cannes zu Recht vom Publikum gefeiert: Maren Ades großer Film.

    30.8. bis 2.9. um 16.00 Uhr

  • El Olivo

    Spanisch mit Untertiteln, Spanien, Deutschland 2016; Regie: Icíar Bollaín; mit Anna Castillo, Javier Gutiérrez, Pep Ambros; 98 Min.

    Eine Reise, die Don Quijote alle Ehre machen würde.

    25.8. bis 28.8. um 19.00 Uhr; 30.8. bis 5.9. um 19.00 Uhr; 6.9. um 21.15 Uhr; 7.9. um 19.00 Uhr; 8.9. bis 14.9. um 17.00 Uhr; 18.9. um 13.15 Uhr
    Schulvorstellungen 15.9. & 22.9. um 11.00 Uhr
    Anmeldung unter schule@3001-kino.de

  • FADO

    Deutschland 2016; Regie: Jonas Rothlaender; mit Luise Heyer, Gold Euler, Albano Jeronimo; 101 Min.

    Der junge Arzt Fabian reist kurzentschlossen nach Lissabon, um seine Ex-Freundin Doro zurückzugewinnen... 30.8. um 21.15 Uhr Premiere in Anwesenheit des Regisseurs 

    30.8. um 21.15 Uhr, in Anwesenheit des Regisseurs;
    1.9. bis 5.9. um 21.15 Uhr; 6.9. & 7.9. um 16.45 Uhr

  • Ab ans Meer!

    Tschechien, 2014; Regie: Jirí Mádl ; mit Petr Šimcák, Jan Maršál, Lucie Trmíková; 95 Min. Empfohlen ab 8 Jahren.

    Thomas beschließt einen Film zu drehen. Ganz im Stile seines großen Vorbilds Milos Forman.

    27.8. & 28.8. um 15.15 Uhr; 3.9. & 4.9. um 15.00 Uhr

  • ... dass das heute noch immer so ist

    Dokumentarfilm; Deutschland 2016; Regie: Heike Rode & Tom Weller; 60 Min.

    Der Dokumentarfilm „…dass das heute noch immer so ist – Kontinuitäten der Ausgrenzung“ schildert exemplarisch die Geschichte von Verfolgung und Stigmatisierung sogenannter Asozialer im Nationalsoziali...

    3.9. um 17.00 Uhr

  • Krieg & Spiele

    Deutschland 2016; Regie: Karin Jurschick; 90 Min.

    Was haben Dietrich Oepke, einst Modellflugmeister der DDR, Dave Anthony, Entwickler von „Call of Duty“ und James Gimzewski, Professor für Nano-Architektur gemeinsam?

    26.8. bis 28.8. um 17.00 Uhr; 4.9. um 13.00 Uhr

  • Maggies Plan

    Englisch mit Untertiteln; USA 2015; Regie: Rebecca Miller; mit Greta Gerwig, Julianne Moore, Ethan Hawke; 99 Min.

    Maggie hat einen Plan: Sie wünscht sich ein Kind - einen Vater sieht der Lebensentwurf der mittdreißiger New Yorkerin dabei jedoch nicht vor.

    25.8. bis 28.8. um 21.15 Uhr; 31.8. um 21.15 Uhr; 4.9. & 5.9. um 16.45 Uhr; 7.9. um 21.15 Uhr

  • Gefahrengebiete & andere Hamburgensien

    Deutschland 2015; Essay von Rasmus Gerlach; Kamera: Ben Tepfer & Paul Kulms; Musik: Hanne Darboven; 74 Min.

    Kreativ und bunt war der Protest der Hamburger Bürger, als die Polizei die Stadtteile St. Pauli, Sternschanze und große Bereiche Altonas zum „Gefahrengebiet“ erklärte...

    6.9. um 19.00 Uhr

  • Bakk – Rückwärts

    Island 2015;Isländisch mit Untertiteln; Regie: Davíd Óskar Ólafsson, Gunnar Hansson; Drehbuch: Gunnar Hansson; mit Ólafur Darri Ólafsson, Ágústa Eva Erlendsdóttir, Jóhannes Haukur Jóhannesson; 98 Min.

    "Rückwärtsfahren" ist vielleicht nicht der klassische isländische Sport, macht aber einen guten Roadmovie.

    8.9. um 19.00 Uhr; 16.9. um 19.00 Uhr

  • Captain Fantastic

    Englisch mit Untertiteln; USA 2016; Regie: Matt Ross; mit Viggo Mortensen, Steve Zahn, George Mackay; 118 Min.

    Wenn Familie Flodder Noam Chomsky liest: Matt Ross lässt ein Roadmovie über eine Außenseiterfamilie in Richtung Konsens rollen.

    19.9. & 20.9. um 16.30 Uhr; 17.10. bis 19.10. um 16.30 Uhr

  • Der Müllhubschrauber

    Schweden 2015; Schwedisch (teilweise Romani) mit Untertiteln; Regie: Jonas Selberg Augustsén; Drehbuch: Jonas Selberg Augustsén; mit Christopher Burjanski (Baki), Daniel Szoppe (Saska), Jessica Szoppe (Enesa), Singoalla Millon (Sirpa); 100 Min.

    Ein anarchisch bizarres Roadmovie in s/w im Stil von Kaurismäki und Jarmusch. Wortkarg und wirklich sehr seltsam.

    9.9. um 19.00 Uhr; 13.9. um 19.00 Uhr

  • König Laurin

    Deutschland, Italien, Österreich 2016; Regie: Matthias Lang; mit Florian Burgkart, Volker Michalowski; 88 Min. Empfohlen ab 6 Jahren.

    Eine Geschichte über Freundschaft und Toleranz, über Leidenschaft und Individualismus.

    10.9. & 11.9. um 15.15 Uhr; 17.9. & 18.9. um 15.15 Uhr; 24.9. & 25.9. um 15.00 Uhr

  • In aller Liebe

    Finnland/Norwegen 2013; Finnisch (teilw. Norwegisch) mit Untertiteln; Regie: Matti Ijäs; Drehbuch: Heikki Vuento, Auli Mantila, Matti Ijäs, J-P Passi; mit: Krista Kosonen (Ansa), Sampo Sarkola (Toivo Vaarala), Tommi Korpela (Ismo Raate), Hannu-Pekka Björkman (Martti Raate); 96 Min.

    Toivo ist Fotograf eigenwilliger Postkarten, Ismo hingegen ein richtiger Kerl. beide treffen sich zufällig im tiefen Lappland und lieben scheinbar dieselbe Frau.

    10.9. um 19.00 Uhr; 17.9. um 19.00 Uhr

  • Die Stadt als Beute

    Deutschland 2016; Regie: Andreas Wilcke; Schnitt: Steffen Bartneck, Jan Liedtke, Martin Czinczoll; Ton: Gerald Mandl; Musik: Rudolf Moser (Einstürzende Neubauten); 84 Min.

    Ein intimer Blick hinter die Kulissen des heiß umkämpften Berliner Wohnungsmarktes, in dem schnell eins klar: Geld spielt für die Interessanten keine Rolle – zum Leidwesen der langjährigen Mieter und ...

    11.9. um 13.30 Uhr; 18.9. um 17.00 Uhr; 25.9. um 17.00 Uhr
    Schulvorstellungen am 29.9. & 13.10. um 11.00 Uhr
    Anmeldung unter schule@3001-kino.de

  • Itsi Bitsi

    Dänemark/Kroatien/Schweden 2014;, Dänisch mit Untertiteln; Regie: Ole Christian Madsen; Buch: Bo Hr. Hansen, Ole Christian Madsen; mit Joachim Fjelstrup (Eik Skaløe), Marie Tourell Søderberg (Iben Nagel Rasmussen), Christian Gade Bjerrum (Christian), Johannes Nymark (Henrik), Ola Rapace (Vincent), Julia Ragnarsson (Majbritt); 107 Min.

    "Itsi Bitsi - Steppeulven" ist das Porträt einer Generation und einer Band, die in Dänemark längst Legendenstatus genießt.

    11.9. um 19.00 Uhr; 14.9. um 19.00 Uhr

  • Bear Island

    Dokumentarfilm; Norwegen 2014,Norwegisch mit Untertiteln; Regie: Inge Wegge; Drehbuch: Inge Wegge; 82 Min.

    Die Bäreninsel im Nordpolarmeer ist auf den ersten Blick nicht unbedingt ein Mekka für Surfer. Ein Film über Extremsport in totaler Einsamkeit.

    12.9. um 19.00 Uhr; 15.9. um 19.00 Uhr

  • Viva

    Spanisch mit Untertiteln; Spielfilm; Irland 2015; Regie: Paddy Breathnach; mit: Jorge Perugorría, Luis Alberto García, Héctor Medina, Paula Alí, Jorge Martínez; 98 Min.

    Jesus, ein 18-jähriger Kubaner auf der Suche nach seiner Identität, arbeitet als Maskenbildner in einer Travestie-Show in Havanna, will aber selbst auftreten.

    15.9. um 20.45 Uhr; 16.9. bis 21.9. um 21.00 Uhr; 24.9. um 21.00 Uhr; 27.9. & 28.9. um 21.00 Uhr; 2.10. um 17.00 Uhr

  • La Finca Humana - The Human Farm

    Spanisch mit Untertiteln; USA, Honduras 2016; Regie: Brian Olson; 90 Min.

    In einem Umfeld widrigster Umstände aus Korruption, Kriminalität und Drogenkartellen schaffen sie die Keimzelle eines gesunden Honduras.

    17.9. um 17.00 Uhr

  • 15 años y un día

    Spanisch mit englischen Untertiteln; Spanien 2013; Regie Gracia Querejeta; 96 Min.

    Als  Jon  von  der  Schule  verwiesen  wird,  schickt  seine  Mutter  ihn  zu  seinem  Großvater Max, einem alten Kriegsveteranen, der ihn in die Schranken weisen soll.

    20.9. um 19.00 Uhr

  • Bakur - North

    Kurdisch, türkisch mit Untertiteln; Dokumentation Kurdistan 2015; Regie: Çayan Demirel & Ertuğrul; 92 Min.

    Auf dem Istanbul Film Festival 2015 kam es zu einem handfesten Skandal. Ein Film über die kurdische PKK-Guerilla musste aufgrund der Intervention des türkischen Kulturministeriums kurzfristig aus dem ...

    18.9. & 19.9. um 19.00 Uhr; 21.9. um 17.00 Uhr

  • Todschick - Die Schattenseite der Mode

    Regie: Inge Altemeier und Reinhard Hornung; 52 Min. 

    Das Karussell im Modegeschäft dreh...

    21.9. um 19.00 Uhr

  • Der Landarzt von Chaussy

    Französisch mit Untertiteln; Frankreich 2016; Regie: Thomas Lilti; mit François Cluzet, Marianne Denicourt, Isabelle Sadoyan; 102 Min. 

    Dr. Jean-Pierre Werner ist seit über 30 Jahren Landarzt und in seiner Dorfgemeinschaft sehr beliebt.

    22.9. bis 24.9. um 16.45 Uhr; 25.9. um 13.00 Uhr; 26.9. bis 28.9. um 16.45 Uhr; 2.10. & 3.10. um 13.30 Uhr

  • Alice und das Meer

    Französisch, Rumänisch, Englisch, Norwegisch mit Untertiteln; Frankreich 2014; Regie: Lucie Borleteau; mit Ariane Labed, Melvil Poupaud, Anders Danielsen Lie; 97 Min. 

    Von Hafen zu Hafen, zwischen dem Leben an Bord, inmitten einer rein männlichen Schiffsbesatzung und ihren Gefühlen ins Schwanken geraten, versucht Alice ihren Kurs zu halten.

    22.9. & 23.9. um 21.00 Uhr; 25.9. & 26.9. um 21.00 Uhr; 2.10. um 19.00 Uhr; 4.10. um 21.00 Uhr

  • Hedis Hochzeit

    Arabisch mit Untertiteln; Tunesien, Belgien, Frankreich, Katar, Vereinigte Arabische Emirate 2016; Regie: Mohamed Ben Attia; mit Majd Mastoura, Rym Ben Messaoud und Sabah Bouzouita; 88 Min.

    Während zu Hause in Kairouan die Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange sind, muss Hedi endlich mal eine eigene Entscheidung treffen. 

    22.9. bis 28.9. um 19.00 Uhr; 29.9. & 30.9. um 17.00 Uhr; 1.10. um 19.00 Uhr; 3.10. & 4.10. um 17.00 Uhr; 5.10. um 16.30 Uhr; 9.10. um 13.30 Uhr; 27.10. um 21.15 Uhr

  • Die letzte Sau

    Deutschland 2016; Regie: Aron Lehmann; mit Golo Euler, Rosalie Thomass, Christoph Maria Herbst; 86 Min. 

    Es sind schwarze Tage für den Schweinebauern Huber. Sein Hof ist pleite. Die kleine Landwirtschaft ist nicht länger gegenüber den Agrarfabriken konkurrenzfähig.

    29.9. & 30.9. um 19.00 Uhr; 1.10. & 2.10. um 21.00 Uhr; 3.10. & 4.10. um 19.00 Uhr; 5.10. um 21.00 Uhr; 9.10. bis 12.10. um 17.00 Uhr

  • Mali Blues

    Französisch mit Untertiteln; Deutschland, Mali 2016; Regie Lutz Gregor; 90 Min.

    Vier MusikerInnen aus dem westafrikanischen Mali, die mit ihrer Musik für einen toleranten Islam und ein Land im Frieden kämpfen.

    29.9. & 30.9. um 21.00 Uhr; 1.10. um 17.00 Uhr; 3.10. um 21.00 Uhr; 6.10. bis 8.10. um 16.30 Uhr