3.4.

19:00

OmU

reservieren

3.4.

19:00

Europäische Filmtage - Frauen führen Regie

M

zu Gast: Regisseurin Sara Forestier (angefragt)

Der Erstlingsfilm der Schauspielerin Sara Forestier M beginnt als Drama über die Macht der Worte, entwickelt sich langsam zu einer Liebesgeschichte und erreicht ihren Höhepunkt als befreiende Ode der Unvollkommenheit.

Lila und Mo treffen sich an einer Bushaltestelle. Doch die beiden sind völlig unterschiedlich. Während Lila betont langsam spricht, sprudelt es aus Mo nur so heraus. Lila bereitet sich auf ihr Examen vor, Mo verdient seinen Lebensunterhalt mit illegalen Autorennen. Da sich Gegensätze bekanntlich anziehen, verlieben sich die beiden ineinander und werden ein Paar. Doch Mo trägt ein dunkles Geheimnis mit sich herum.

Drama; Französisch mit englischen Untertiteln
Regie: Sara Forestier
Frankreich 2017, 98 Min.