16.11.

9:30

OmU

TrailerWebseite

16.11.

9:30

Schulkinowoche Hamburg

Der Junge und die Welt

Anmeldung nur über schulkinowoche-hamburg.de

Eines Tages muss der Vater des kleinen Jungen fortgehen. Zu Hause, auf dem Land, gibt es für ihn nicht genügend Arbeit. Er ist gezwungen, in die Stadt zu ziehen, um für den Lebensunterhalt seiner Familie zu sorgen. Ohne seinen Vater hält es der Junge jedoch nicht lange aus. Und so macht er sich allein auf den Weg, um ihn zu suchen. Die Reise führt ihn zu den verschiedensten Orten. Er beobachtet, unter welch schlechten Bedingungen Menschen arbeiten, wie die Natur ausgebeutet und der Regenwald gerodet wird – und entdeckt so die Welt.
Filmemacher Alê Abreu verzichtet auf Dialoge und erzählt seinen Film nur durch Bilder und Musik. Ästhetisch erinnert der Film an Kinderzeichnungen. Die Reise durch Brasilien zeigt er dabei konsequent aus der Sicht des Jungen.

Kinoseminar im Rahmen des Schwerpunkts "17 Ziele - Kino für eine bessere Welt" (verlängerte Veranstaltungsdauer 30-45 Min.)

Animation; Ohne Dialog mit .en Untertiteln
Regie: Alê Abreu
Brasilien 2013

Typische Altersgruppe: Ab 3. Klasse

Weitere Vorstellungen des Tages: