5.11.

19:00

OmU

reservierenWebseite

5.11.

19:00

Mit Gast und Filmgespräch

Kabul Kinderheim The Orphanage

Der 15-jährige Quodrat lebt auf den Straßen Kabuls, ohne Familie und ohne Dach über dem Kopf. Den Tag verbringt er meistens vor dem Kino der Stadt und verdient sein Geld damit, Kinokarten und Kleinwaren auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. In seiner Fantasie wird Quodrat zum Helden von Liebes- und Actionfilmen der glanzvollen Bollywood-Ära und verliert sich in der zauberhaften Welt der Leinwandgeschichten. Als er eines Tages von den Behörden der Stadt erwischt wird, muss er seinen Alltag auf den Straßen für immer hinter sich lassen. Ein neues Leben und eine spannende Reise voller Neugierde und Fantasie erwarten ihn in Kabuls Kinderheim, wo er sich zusammen mit anderen Teenagern aus den letzten Tagen der Kindheit verabschieden wird.

Shahrbanoo Sadat lebte bis August 2021 in Kabul und studierte am Atelier Varan Kabul Dokumentarfilm. Ihr erster Spielfilm Wolf and Sheep gewann 2016 den Hauptpreis der Quinzaine des Réalisateurs in Cannes. Kabul Kinderheim ist der zweite Teil einer geplanten Pentalogie.

Regisseurin Shahrbanoo Sadat ist am 5.11. um 19:00 Uhr zum Filmgespräch zu Gast. das Filmgespräch wird auf Englisch geführt.

 

Dari, Russisch, Hindi, Urdu mit Untertiteln
Regie: Shahrbanoo Sadat
Mit Qodratollah Qadiri, Sediqa Rasuli, Masihullah Feraji, Hasibullah Rasooli, Ahmad Fayaz Omani
Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Afghanistan, Katar 2019, 90 Min.